Leben

Samstag, 8. September 2007

O'zapft, äh o'zoga is!

Der limitierte Nike AirMax Oktoberfest: Könnte zur 'Wiesn-Zeit' bei Münchens Schickeria funktionieren.
Wiesn-AirMax
Foto via Sneakerblog.net

Donnerstag, 6. September 2007

SommerpAUSe

Das Kabinett tagt, Kerner fragt und Maischberger diskutiert wieder- alle sind sie zurück. Und so ist es an der Zeit, die Sommerpause auch hier im Blogal Village zu beenden. Wenn ich aus dem Fenster blicke, dann war dies sowieso längst überfällig, denn bei dem Wetter kann wirklich nicht mehr von 'Sommer' gesprochen werden.

Samstag, 7. Juli 2007

HELLlich, die Zweite

Erst vor zwei Tagen berichtete ich im untenstehenden Beitrag vom SZ-Artikel über DJ Hell. Und wie es der Zufall so will, läuft heute Nacht in 3Sat gleich auch noch eine Dokumentation mit "Herrn Hell". 196 bpm lautet der Titel des einstündige Films, in dem der rennomierte Filmemacher Romuald Karmakar in drei Episoden - unkommentiert und mit Mini-DV in einer Einstellung gedreht - drei Nebenschauplätze der Loveparade 2002 dokumentiert. Einer dieser Nebenschauplätze bildet der WMF-Club, in dem DJ Hell am frühen Montagmorgen nach einem langen Partywochenende nochmals die Platten rotieren lässt.
Zwar steckt hinter dem Film kein wirkliches Konzept, wie Karmakar selbst zugibt, dennoch fand ich diese Doku sehr gelungen, als ich sie vor zwei oder drei Jahren im WDR schon einmal sehen konnte. Also, Kaffee kochen, aufbleiben und sich die etwas andere Dokumentation über die Loveparade in Berlin ansehen.

Donnerstag, 5. Juli 2007

SZ: Einfach "HELLlich"

Heute war ich einmal mehr froh, Abonnent der Süddeutschen Zeitung zu sein. Der Grund hierfür fand sich aber weder im Politik-, noch im Wirtschafts- und auch nicht Sportteil. Nein, auf der Panoramaseite war er zu finden. "Wenn ich da bin, geht's los", so lautet die Überschrift des Artikels über DJ Hell, seines Zeichens internationaler Top-DJ aus dem Chiemgau und Pionier der elektronischen Musik. Ein wirklich lesenswerter Beitrag über die Person Helmut Geier, den Deejay "Hell" und dessen Blick auf die Szene, lange Clubnächte und aktuelle Entwicklungen elektronischer Klänge. Ebenso lesenswert wie der Artikel über House-DJ George Morel vor einigen Wochen. Überhaupt findet das Thema elektronischen Musik immer wieder Eingang in das Feuillton oder - wie heute der Fall - in die Panoramaseite der SZ. Das Schöne dabei: Mit den Artikeln werden keine billigen Klischees über eine Musikkultur (Drogenkonsum, Schlaghosen usw.) bedient, sondern die Akteure und der eigentlich Kern dieser Kultur sind Gegenstand der Berichterstattung.

Mittwoch, 30. Mai 2007

Gedanke(n) zum Vormittag

So so, inzwischen werden also nicht nur die Sitzreihen der universitären Hörsäle besetzt (blockiert), nein, auch auf Beiträge in Weblogs werden mit Sonnenaufgang virtuelle Handtücher gelegt...

BlogScreen

Freitag, 11. Mai 2007

Gedanke(n) zum Tage

Wie recht Piesty mit seinen Unwörtern doch hat!

Dienstag, 8. Mai 2007

Gedanke(n) zum Tage

Warum gibt es eigentlich so viele ICQ-Statussymbole? Ich brauche seit Tagen nur das Talarhütchen, hinter dem steht: "Für die Uni arbeiten".

Freitag, 9. März 2007

Mein lieber Herr Gumpel...!

Was durch die Hausarbeit für mein Politikseminar "Einführung in die Internationalen Beziehungen - Erweiterung und Außenbeziehungen der EU" alles ans Tageslicht kommt. Da hätte mal jemand Korrektur lesen sollen:

Prof_Irrung

Quelle: Gumpel, Werner (2003): Die Türkei zwischen den Konfliktstaaten. Politischer Balanceakt in einer komplizierten Region, in: Zippel, Wulfdiether (Hrsg.): Spezifika einer Südost-Erweiterung der EU, Baden-Baden 2003, S.117.

Donnerstag, 22. Februar 2007

Morgens, halb zehn in Deutschland

Als eben das Läuten unserer Klingel im Haus ertönte, dachte ich nur, wer aus meiner Familie wohl wieder etwas bestellt hätte, was mir in wenigen Augenblicken von einem Mann in gelb gegen ein Autogramm von mir überreicht werden würde. Doch als ich dann - das Nutellabrötchen noch kauend und den Schlaf noch in den Augen - die Tür öffnete, stand ich zwei älteren Frauen gegenüber, die mir einen Jesaia-Vers vorlasen. Danach fragten sie, ob ich ab und an mal in der Bibel lesen würde und plapperten irgendwas von "jeder suche doch den Sinn des Lebens".
Meine lieben Freunde des Wachturms. So nett grinsend und freundlich ihr den Leuten auch gegenübertreten mögt, morgens um halb zehn bei Haushalten mit Studenten in der vorlesungsfreien Zeit zu klingeln, um über Gott, die Welt und die Bibel zu sprechen, halte ich für äußerst gewagt und für das Unternehmen "Missionierung" wenig erfolgsversprechend. Ich will zukünftig nicht so weit wie Herr Mittermeier gehen müssen ("Ich hab auf euch gewartet!"), ich will morgens einfach nur meine Ruhe vor irgendwelchem Wachturm-Gesülze!

Donnerstag, 15. Februar 2007

Dreihundertfünfundsechzig Tage

Wie schnell die Zeit doch vergeht. Ein Jahr ist es nun schon online, das Blogal Village - mein kleines (Exil-)Schwabendorf!
Leider gab es hier die letzen Wochen nicht allzu viel Neues zu lesen. Aber nun, da die vorlesungsfreie Zeit naht, wird sich das auf jeden Fall ändern! Bis dahin feiert das Dorf jedoch erst einmal noch sein einjähriges Bestehen...

Richie's Blogal Village

.: WATCHING TELEVISION :.

ÜBER MICH

COUNTER

AKTUELLE BEITRÄGE

Danke für den Tipp,...
Danke für den Tipp, aber das ist natürlich...
Richie (Gast) - 10. Jan, 14:42
We call it technno! is...
We call it technno! is grad frei zu sehn, falls noch...
0700fabsen00 - 10. Jan, 03:15
Schöne Entdeckung,...
Schöne Entdeckung, werde ich mir gleich näher...
Katz (Gast) - 7. Jan, 10:57
Surprise, surprise!
Ja ja, ich weiß: es geschehen noch Zeichen und...
Richie_84 - 5. Jan, 21:40

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 4239 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Jan, 14:42

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Fernsehen
Heimat
Leben
Medien
Netzwerkgesellschaft und Web2.0
Politik
Sport
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren